Überspringen zu Hauptinhalt
WordPress Theme – Die Qual Der Wahl

WordPress Theme – Die Qual der Wahl

Wer ein Webseite auf Basis von WordPress basteln und was Schickes haben möchte, kommt sicherlich nicht um ein WordPress Theme herum. Die schier endlosen Seiten mit kostenlosen und zum Kauf angebotenen Themes erschlagen einen. Natürlich könnte man auch die von WordPress intregierten Themes wie Twenty Fifteen, Twenty Sixteen usw. benutzen, aber irgendwie ist es auch nicht das Wahre.

Ich für meinen Teil nutze schon seit geraumer Zeit für mich und meine Kunden die Themes von Themeforest.
Wenn man dort nach WordPress Themes sucht sollte man zunächst nach Kategorie filtern, die seiner Vorstellung entspricht. Nun kann man sich die angezeigten Themes jeweils in einer Vorschau anzeigen lassen und schauen ob da das ein oder andere dabei ist. Verschiedene verfügbare Demos innerhalb der Themes erleichtern die Auswahl.

Vor dem Kauf sollte man sich erstmal folgendes anschauen:

  1. Wann wurde das Theme erstellt bzw. zuletzt aktuallisiert ? (Steht auf der rechten Seite).
  2. Kommentare anschauen (Zu viele negative, dann lieber Finger weg)
  3. Bei den Kommentaren auch darauf achten ob der Ersteller des Themes FTP Daten haben möchte um Support zu leisten und dann die Lösung eines Problems nicht öffentlicht macht.
  4. Bewertungen anschauen (Reviews) (Zu viele negative bzw. möchten viele ihr Geld zurück, dann Vorsicht)
  5. Wie schnell antwortet der Ersteller auf Fragen?
  6. Die Sterne der Bewertung sind nur Richtungsweisend.
  7. Wie oft wurde das Theme schon verkauft? Je mehr desto besser.

Die meisten Themes haben mittlerweile mehrere Demos die per 1-Click installiert werden können, so das es meistens mit ein wenig Übung recht „einfach“ ist das Theme mit seinen eigenen Daten zu füllen.

Ich benutze seit geraumer Zeit für meine Kunden 2 Themes die mir sehr gut gefallen: Enfold und Total

ENFOLD

  • Das Theme Enfold ist wohl vermutlich das meist verkaufte Multi-Purpose (Mehrzweck) WordPress Theme.
  • Es hat zahlreiche Demos und kann per Drag & Drop verändert werden.
  • Im Support Forum der Entwickler wird einem sehr schnell geholfen.
  • Man kommt schnell zu einem Ergebnis

TOTAL

  • Auch das Theme Total ist ein Multi-Purpose WordPress Theme.
  • Hier sind auch eine große Zahl an herunterladbaren Demos (40+) vorhanden.
  • Der Entwickler antwortet schnell auf Fragen und teilt der Community die Lösung auch gleich für alle mit.
  • Das Theme nutzt das Plugin WPBakery (früher Visual Composer)

Das Theme Total würde ich eher einem Profi empfehlen, da es mit dem WPBakery schon sehr schwer sein kann zu dem gewünschten Ergebnis zu kommen.  Ich kann nur jedem empfehlen sich zumindest die Grundkenntnisse in CSS bzw HTML anzueignen. Wenn man eine professionelle Webseite haben möchte kommt man mittlerweile an gewissen Kenntnissen nicht herum. Für viele Funktionen und Layouts reichen Grundkenntnisse eigentlich aus.

Gerne helfe ich Ihnen bei Installation Ihres Themes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche